News 15.03.2002, 11:45 Uhr

ICANN gegen Online-Wahlen

Der ICANN-Vorstand hat sich gegen globale Online-Wahlen ausgesprochen.
Die für den Herbst geplante zweite Wahl von Vertretern der Surfer-Gemeinde in das Direktorium der "Internet-Regierung" ICANN [1] findet nicht statt. Bis Mai soll eine neue Führungsstruktur der Organisation erarbeitet werden. Der Sitz der in einer Online-Wahl eruierten Direktoren könnte deshalb überflüssig werden. Eine Entscheidung soll im Sommer fallen.

Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.