News 20.03.2008, 11:36 Uhr

Microsoft verrät IE-8-Details

Microsoft hat erste Fragen zur Beta des kommenden Webbrowsers Internet Explorer 8 (IE 8) beantwortet.
Laut dem Microsoft-Mitarbeiter David Melanchthon wollen die Redmonder beim IE 8 eine 100-prozentige Konformität zum CSS-2.1-Standard erreichen. Damit spendiert die Software-Gigantin dem IE 8 eine erneuerte Renderengine für Web-Seiten, die auch standardmässig aktiviert ist. Seiten die sich nicht an Standards halten, funktionieren möglicherweise jedoch nicht. Web-Programmierer, die ihre Seiten früher für den Internet Explorer angepasst haben, müssen also damit rechnen, dass der IE 8 ihre Website unter Umständen nicht mehr korrekt wiedergibt.
Um die Entwicklung konformer Seiten sicherzustellen, hat Microsoft insgesamt 700 Testszenarien für CSS 2.1 ausgearbeitet. Die Redmonder wollen diese der Öffentlichkeit unter der BSD-Lizenz (Berkeley Software Distribution) zur Verfügung stellen. Auch die neuen IE-Funktionen Webslices und Activities sollen standardkonform werden. Anwender können bei IE 8 festlegen, dass Internet-Seiten mit der IE-7-Engine gerendert werden sollen, was vor allem in der Anfangsphase des neuen Microsoft-Browsers durchaus Sinn machen könnte. Für einen gefahrlosen Testbetrieb von IE 8 präsentieren die Redmonder ein kostenloses Virtual PC Image. Detaillierte Informationen und Hilfestellungen finden sich zudem im Internet Explorer 8 Readiness Toolkit.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.