News 13.09.1998, 22:00 Uhr

Online-Banking in der Mikrowelle

NCR hat es geschafft, eine Mikrowelle mit einem Computer zu kreuzen - heraus kam die Microwave Bank.
Der Prozessor im Gerät kümmert
sich nicht mehr nur um den Braten, sondern
verschickt E-Mails, holt Kontoauszüge und kann sogar
Fernsehen über das Internet empfangen. Als Ausgabegerät
dient die Frontscheibe der Mikrowelle, die gleichzeitig
ein Touchscreen ist. Ein Aprilscherz? Bill Wright,
Direktor für Electronic Commerce bei NCR, sieht das
anders: Geräte wie die Microwave Bank richten sich
an Haushalte, die keinen PC besitzen. Auch soll damit
kein vollwertiger Internet-Zugang realisiert werden.
Denkbar sei aber beispielsweise der Einsatz für den
Einkauf im Online-Supermarkt oder der Abruf von Rezepten
aus einer Datenbank im Netz.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.