News 17.06.2002, 09:15 Uhr

Plattenfirmen möchten Musik über das Internet anbieten

Sony Music Entertainment und Universal Music Group werden bald Musikstücke über das Internet verkaufen. Die Preise sollen dabei günstiger als bei CDs sein.
Nach einem Bericht in der Los Angeles Times [1] haben sich Sony Music Entertainment und Universal Music Group für eine neue Strategie im digitalen Musikbereich entschieden. Die beiden Grossunternehmen wollen in Zukunft Musikstücke über ein gemeinsames Portal und über unabhängige Online-Händler wie Amazon, Best Buy und Sam Goody verkaufen.
Die Preise von Universal werden bei Singles um die 99 US-Cent und bei ganzen Alben um die 10 US-Dollar betragen. Zudem können einzelne Stücke gekauft werden, bevor sie auf CD erhältlich sind. Auf ausgeklügelte Kopierschutzmassnahmen soll dabei verzichtet werden.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.