News 20.07.1998, 22:00 Uhr

POLIZEI IM CH-WEB

Schweizer Internet-Provider müssen bald rassistische und rechtsextreme Angebote im Netz für Schweizer Internet-Surfer unzugänglich machen.
Die Bundespolizei versendet demnächst eine Aufforderung an die Schweizer Internet-Provider, WWW-Seiten mit rassistischem oder rechtsextremem Inhalt für die Surfer unzugänglich zu machen. Sie stütze sich auf die Antirassismus-Strafnorm, so eine Sprecherin der Bundesanwaltschaft. Über ein Dutzend Sites stehen auf der Liste der Bundespolizei. Verlangt wird, dass die Provider im Rahmen des Möglichen solche Schweizer Sites schliessen oder aber im Fall von ausländischen Sites den Zugang sperren


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.