News 21.03.2012, 09:07 Uhr

Schnäppchenportal Scoup.ch wird eingestellt

Wie Tamedia mitgeteilt hat, wird das gemeinsam mit FashionFriends betriebene Schnäppchenportal Scoup.ch per Ende April wegen enttäuschender Geschäftsentwicklung geschlossen.
Der Medienkonzern Tamedia, der 75 Prozent an der Schnäppchenplattform Scoup.ch hielt, teilte am Dienstag mit, dass die Webseite per Ende April vom Netz genommen wird. Erst vor einem halben Jahr hatte Tamedia das Schnäppchenportal gemeinsam mit dem Modelabel FashionFriends, das die restlichen 25 Prozent an der neu gegründeten Scoup AG hielt, lanciert (PCtipp.ch berichtete). Scoup.ch orientierte sich ganz an den boomenden Schnäppchenportalen wie Groupon oder DeinDeal.ch, setzte den Fokus aber klar auf Mode und Lifestyle. Das Konzept ist ansonsten identisch: Auf der Webseite kann man Produkte und Dienstleistungen von diversen Anbietern vergünstigt erwerben.
Grund für die Einstellung des Portals auf Ende April sei, dass die Geschäftsentwicklung «gesamthaft unter den Erwartungen liegt». Aufgrund der negativen Zukunftsaussichten und des dynamischen Wettbewerbs habe man daher entschieden, die Plattform nicht weiterzuführen. Stattdessen wolle man sich mit voller Kraft auf die Weiterführung der eigenständigen Verkaufsplattform FashionFriends konzentrieren.
Von der Einstellung von Scoup.ch sind 37 Mitarbeitende betroffen. Rund 20 davon sollen innerhalb der Tamedia-Gruppe und bei FashionFriends weiterbeschäftigt werden.

Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.