News 30.05.2013, 09:28 Uhr

Virtuell auf den Mount Everest

Ganz ohne Anstrengung lässt sich der Mount Everest dank der interaktiven Webseite von GlacierWorks besteigen.
In Kooperation mit GlacierWorks bietet Microsoft eine interaktive Webseite an, die den 60. Jahrestag der ersten Mount-Everest-Besteigung feiert. «Everest: Rivers of Ice» ermöglicht eine Rundreise in die angrenzenden Regionen des Dachs der Welt. Die in HTML5 programmierte Website bietet hochaufgelöste Panoramafotos und zahlreiche Hintergrundinformationen.
Neben der Erstbesteigung durch Sir Edmund Hillary vor 60 Jahren feiert die Website auch den 50. Jahrestag der ersten Besteigung durch den US-Amerikaner David Breashears. Der Bergsteiger und Filmemacher gründete später GlacierWorks als nicht kommerzielles Unternehmen, das auf die Veränderungen der dortigen Gletscher hinweisen soll. Vergleichsfotos stellen daher die Unterschiede der Eisvorkommen innerhalb der letzten 100 Jahre gegenüber.
«Everest: Rivers of Ice» kann in allen aktuellen Browsern genutzt werden. Besonders eindrucksvoll ist jedoch die Verwendung des Internet Explorers 10 auf einem Tablet mit Touch-Bildschirm. Hier können die Panoramaaufnahmen mit Wischbewegungen betrachtet und vergrössert werden.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.