News 29.06.2007, 08:00 Uhr

Vorsicht bei «zu günstigen» Angeboten

Der Schwarzmarkt im Internet boomt. Gemäss den Sicherheitsexperten von Panda nutzen Kriminelle das Internet zur Geldwäsche.
Im Internet verkaufen Kriminelle Laptops, Handys oder PDAs zu extrem günstigen Preisen. Die Geräte werden mit gestohlenen Kreditkartendaten gekauft und anschliessend zu Spottpreisen verhökert. Gemäss Panda waschen die Kriminellen so das erbeutete Geld aus Phishing-Raubzügen. Auf den Webseiten wird meistens ganz offen deklariert woher die Ware stammt und wie sie bezahlt wurde. Der Erwerb von Diebesgut ist ganz klar illegal, Nutzer sollten trotz der günstigen Preise von einem Kauf absehen.

Autor(in) Reto Vogt


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.