News 30.01.2004, 13:15 Uhr

Weitere Schlappe für Lindows.com

Microsofts Feldzug gegen die Linux-Distribution zahlt sich immer mehr aus. Der Softwareriese hat den Verkauf des Betriebssystems in einem weiteren europäischen Land gestoppt.
Bereits seit Jahren streiten sich Microsoft und Lindows.com [1] vor Gericht. Ursache ist der Name des Linux-Distributors, der nicht von ungefähr dem eines bekannten Betriebssystems ähnelt. Im letzten Dezember konnte Microsoft nach mehreren Niederlagen einen ersten Erfolg verbuchen. Per Verfügung wurde der Verkauf von Lindows.com-Produkten in Finnland und Schweden gestoppt. Wie The Register [2] meldet, ist dem Softwareriesen jetzt dasselbe in den Niederlanden gelungen. Ein Amsterdamer Richter hat gestern den Händlern einen Verkaufs- und Werbestopp für Lindows.com-Produkte verordnet, da das Produkt vom Erfolg von Windows profitieren würde. Zusätzlich müsse der Linux-Distributor seine Website für holländische Anwender unzugänglich machen.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.