News 16.07.2015, 08:31 Uhr

Apple lanciert neue iPods

Das US-Unternehmen hat überraschend eine neue iPod-touch-Serie lanciert. Diese wurden einem grösseren Facelifting unterzogen.
Die Gerüchte haben sich bewahrheitet: Der Konzern aus Cupertino hat gestern eine neue Serie der beliebten MP3-Player iPod Touch vorgestellt. Äusserlich wurde das Gerät leicht an die neuen iPhone-Modelle angepasst. Technisch erfuhr das Gerät aber eine stattliche Menge an Neuerungen: Apple hat seinem Musik-Flaggschiff den 64-Bit-Chip A8 spendiert. Der Hintergrund für diesen Entscheid besteht darin, dass man App-Entwicklern erlaubt, reine 64-Bit-Apps anzubieten. Diese wären mit einem 32-Bit-Chip nicht mehr ausführbar. 
Dazu kommt der M8-Co-Prozessor, der die Bewegungen des Geräts erfasst. Damit wird die Haupt-CPU und somit der Akku entlastet, wie Apple mitgeteilt hat. Ob der iPod touch auch denselben Arbeitsspeicher wie die neuste iPhone-Generation erhält - 1 Gigabyte RAM -, ist noch nicht bekannt. 
Rückseitig ist der iPod mit einer 8-Megapixel-Kamera ausgerüstet. Diese beherrscht auch den neuen und beliebten Zeitlupenmodus bei Videoaufnahmen und den Burst-Mode für schnelles Auslösen der Kamera. Die Display-Grösse ist mit 4 Zoll unverändert.

WLAN-Standards ausgebaut

Neu unterstützt das Gerät auch den WLAN-AC-Standard. Darüber hinaus setzt Apple beim neusten Gerät auf Bluetooth 4.1. Es wird daher auch keine Mobilfunkvariante, sondern lediglich eine WLAN-Version geben. 
Der neue iPod touch kostet 229 Franken für das 16-GB-Modell, 279 Franken für das 32-GB-Modell und 329 Franken für das 64-GB-Modell. Die komplette iPod-Familie in seinen neuen fünf Farben ist ab heute über den Apple Online Store, die Apple Retail Stores und ausgewählte autorisierte Apple-Händler verfügbar. 


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.