News 12.11.2004, 11:30 Uhr

Apple stellt iPod Photo vor

Die neuste Version des verbreiteten Musik-Players aus dem Hause Apple kommt mit einem Farbdisplay und speziellen Fotofunktionen daher.
[1][2] iPod Photo nennt sich der jüngste Zuwachs von Apples iPod-Familie . Er ist in zwei Varianten erhältlich: mit einer 40-GB- oder einer 60-GB-Harddisk. Die beiden Modelle schlagen mit 749 bzw. 899 Franken zu Buche. An Neuerungen bieten sie neben einer verbesserten Batterielaufzeit als erste Mitglieder der iPod-Familie ein Farbdisplay. Dieses verfügt über eine Auflösung von 220x176 Pixeln und kann 65000 Farben darstellen. Mit der integrierten Hintergrundbeleuchtung lässt sich das Display den Lichtverhältnissen anpassen. Ein weiteres Feature des iPod Photo ist die Möglichkeit, die Fotografien als Diashow wiederzugeben und mit Musik zu untermalen. Über ein A/V-Kabel lässt sich die Präsentation am heimischen Fernseher betrachten. Möglich macht dies die neuste Version 4.7 von Apples iTunes-Software. Mit ihr werden die Fotos auf den iPod übertragen und wiedergegeben. iTunes 4.7 kann kostenlos von der Apple-Website heruntergeladen werden .
Unter dem Namen U2 iPod bringt Apple ausserdem eine Sonderedition des iPod auf den Markt. Wie der Name schon vermuten lässt, handelt es sich um eine Spezialausgabe zu Ehren der irischen Band U2. Das Gerät ist mit einer 20-GB-Festplatte ausgestattet und kostet 529 Franken. Atypisch ist das schwarze Gehäuse mit rotem Wahlrad. Daneben gehören ein U2-Poster und ein Gutschein für Apples Download-Service iTunes Music Store zum Lieferumfang. Mit Letzterem kann das 400 Song starke Paket "The Complete U2" vergünstigt erstanden werden. Der Gutschein lässt sich hier zu Lande aber nicht einlösen. Bislang steht nämlich noch immer in den Sternen, wann der iTunes Music Store in der Schweiz aufgeschaltet wird. In den Euro-Ländern der EU ist er hingegen seit dieser Woche verfügbar.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.