News 05.10.2015, 11:14 Uhr

Dreister «Bschiss»: Frau kauft iPad Mini 3 für nur 80 Dollar

Eine Frau kauft im kalifornischen Victorville ein iPad für 80 statt den üblichen 450 Dollar. Sie musste feststellen, dass Qualität ihren Preis hat.
IT-Straftaten gibt es nicht nur im Internet: Eine Dame kommt vom Einkauf im Supermarkt und wird auf dem Parkplatz von einer fremden Person angesprochen. Diese fragt, ob sie Interesse an einem günstigen iPad Mini 3 habe. Top-Gerät, Top-Preis.
Verdächtig mattes Display: eine als iPad bemalte Badezimmerfliese
Natürlich merkt jeder, dass an diesem Angebot etwas faul ist, die Dame geht jedoch darauf ein. Besser noch: Sie handelt. Die geforderten 200 Dollar sind ihr noch zu teuer, 80 Dollar bezahlt sie am Schluss. Der Verkäufer öffnet sogar kurz die Schachtel, da erblickt sie die Rückseite eines schwarzen iPads, samt «Best Buy»-Sticker und Datenblatt. 
Zu Hause angekommen, die grosse Überraschung: Als sie das iPad aus der Verpackung nimmt, stellt sie fest, dass es sich nur um eine bemalte Badezimmerfliese handelt. Autsch! Bei der Polizei gab sie laut vvng.com zu Protokoll, dass der Verkäufer auch Fernseher, Xboxen und verschiedene Smartphones im Angebot hatte, weswegen sie darauf reingefallen sei. 
Ob die Versicherung für den Schaden aufkommt, ist nicht überliefert. 


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.