Oft gelesen und geteilt 16.03.2011, 10:10 Uhr

Trickkiste: So ergattern Sie ein iPad 2

Am 25. März kommt das iPad 2 auch in die Schweizer Läden. Einfach dürfte es nicht werden, eine begehrte Apple-Flunder auch tatsächlich zu ergattern. Wir haben 5 Tipps, wie es trotzdem klappen könnte.
Es war eigentlich absehbar: Das neue iPad 2 ist in den USA de facto ausverkauft. Apple schweigt sich über Zahlen aus, doch die Analysten schätzen, dass allein am ersten Wochenende zwischen 500'000 und einer Million Geräte abgesetzt worden sind. Und bequem im Internet einkaufen geht schon gar nicht: Im US-amerikanischen Apple Store wurden unterdessen die Lieferzeiten für alle Modelle auf «4 bis 5 Wochen» hochgeschraubt.
USA: Onlineshopping für Geduldige
Deshalb glauben nur unverbesserliche Zweckoptimisten, dass man in der Schweiz am 25. März einfach so in ein Geschäft spazieren und ein iPad 2 kaufen kann, als wäre es eine Tüte Milch. Wer verlässlich dabei sein will, muss sich einen Aktionsplan zurechtlegen.
Auf der nächsten Seite: «… und verkauft!»


Kommentare

Avatar
Midori
16.03.2011
Verstehe erhlich gesagt nicht, weshlab man einen Artikel überhaupt erst liest, wenn man sich sowieso nur darüber aufregt. Ist nicht das erste Mal, dass ich das denke und wird auch nicht das letzte Mal sein, also kein persönlicher Angriff, sondern nur meine Meinung zu solchen Kommentaren.

Avatar
mipo
17.03.2011
iPad Manie Die Konsumenten sollen sich nicht verrückt machen lassen nur wegen einem iPad! Jetzt kommt halt iPad2 aber warum soll mein Leben so viel besser werden nur wegen einem iPad? Apple macht das immer bewusst damit die Leute hysterisch werden und unbedingt ein iPad haben müssen. Apple ist auch eine Religion!