News 18.05.2007, 07:45 Uhr

iPhone nimmt letzte Hürde

Die amerikanische Zulassungsbehörde für Kommunikationsgeräte hat den iPhone pünktlich den Segen erteilt.
Die "Federal Communications Commission" (FCC) hat Apples iPhone bewilligt und damit den Weg für den pünktlichen Verkaufsstart frei gemacht. Obwohl Apple die FCC gebeten hat, die Dokumente nicht vor dem Launch zu veröffentlichen, sind einige neue Funktionen durchgesickert. So wird das iPhone mit Bluetooth und Wi-Fi ausgestattet sein, und vorerst nur in den USA und nicht in Europa funktionieren. Das iPhone ist ab Ende Juni in den USA in zwei Versionen für 499 US-Dollar mit vier Gigabyte Speicherplatz und 599 US-Dollar (8 Gigabyte) [1] erhältlich sein.

Autor(in) Reto Vogt


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.