Social Media 15.02.2021, 09:00 Uhr

Kommentar: Clubhouse – Wer soll das nutzen?

Clubhouse macht Spass – aber für wen ist das eigentlich gedacht?
(Quelle: Allaboutclubhouse.one)
Clubhouse ist die neue Social Media App über die gerade überall gesprochen wird. Und in der auch gesprochen wird. Clubhouse ist nämlich eine Art Mischung aus Twitter und Live-Stream auf Stimmbasis. Man hat ein kleines Profil mit dem nötigsten Pipapo und eröffnet dann Chaträume oder tritt anderen Chaträumen bei, um miteinander zu sprechen. Wortwörtlich. Denn bei Clubhouse streamt man live Sprachnachrichten. Dafür braucht es logischerweise ein wenig Disziplin. Und daran wird es wohl bald auch kranken:
Aktuell kann man Clubhouse nur beitreten, wenn man ein iPhone hat (Android-Version sei geplant) und wenn man von einem Mitglied eingeladen wurde. Bei vielen Mitgliedern in einem bestimmten Raum ist es als Admin aber dann schwierig zu erkennen, wem man Rederecht geben soll und wem nicht. Aktuell noch sehr businessorientiert, könnte Clubhouse bald in ein ähnlich unübersichtliches Chaos stürzen wie viele andere SoMe-Plattformen auch. Man darf gespannt sein.
Clubhouse: Es macht Spass – aber für wen ist das eigentlich gedacht?



Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.