SDK für Flutteranwendungen 06.05.2021, 08:58 Uhr

Canonical stellt Ubuntu 21.04 vor

Ubuntu 21.04 steht in den Startlöchern. Highlights sind die native Microsoft Active Directory-Integration, voreingestellte Wayland Graphics, und eine Entwicklungsumgebung (SDK) für Flutter-Anwendungen.
(Quelle: DANIEL CONSTANTE / shutterstock.com)
Damit können Ubuntu-Rechner bei der Installation zu einer Active Directory (AD)-Domäne hinzugefügt und in der Folge zentral konfiguriert werden. Dies ermöglicht AD-Administratoren die Verwaltung von Ubuntu-Workstations und vereinfacht die Einhaltung von Unternehmensrichtlinien durch Entwickler. Ausserdem kündigten Canonical und Microsoft Leistungsverbesserungen und gemeinsamen Support für Microsoft SQL Server unter Ubuntu an.
Die Version 21.04 von hat ein neu gestaltetes dunkles Hintergrundbild.
Quelle: www.ubuntu.com
«Die native Active-Directory-Integration und der zertifizierte Microsoft SQL Server unter Ubuntu haben für unsere Unternehmenskunden höchste Priorität», sagt Mark Shuttleworth, CEO von Canonical. «Für Entwickler und Innovatoren bietet Ubuntu 21.04 Wayland und Flutter für flüssigere Grafiken und eine aufgeräumte, designorientierte Cross-Plattform-Entwicklung.»
Die Flutter SDK Snap-Build-Integration macht es einfach, eine Multiplattform-Flutter-App für die Installation mit einem Klick durch Millionen von Linux-Desktop-Nutzern zu veröffentlichen.

Max Bold
Autor(in) Max Bold


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.