Bug 25.04.2022, 12:05 Uhr

Google Messages saugt Ihren Handy-Akku leer

Ein Fehler in Google Messages sorgt dafür, dass die Kamera im Hintergrund eingeschaltet bleibt. Dies leert den Akku zügig.
(Quelle: Google)
Einem Bericht (engl.) von «9to5Google» zufolge sorgt ein Bug dafür, dass in Googles Nachrichten-App Google Messages die eingeschaltete Kamera im Hintergrund weiterhin aktiviert bleibt, was die Akkulaufzeit stark verringert. Zudem wird der Prozessor belastet, was unnötig Wärme entstehen lässt.
Gegenüber «The Verge» (engl.) hat Google bestätigt, dass die Ursache für diesen Akku-leersaug-Fehler identifiziert wurde und eine dauerhafte Lösung bereits an die Nutzer von Google-Messages ausgerollt wird.
In der Messages-App kann man, wie bei anderen Messengern auch, direkt ein Foto aufnehmen und es einer Nachricht anhängen. Nebst der Ansicht Ihrer Galerie gibt es einen Live-Feed Ihrer Handykamera, mit dem Sie entweder einen Schnappschuss aus dieser Miniaturansicht machen oder sie für eine bessere Ansicht erweitern können.
Entziehen Sie der App die Kamera-Berechtigung, falls Sie sie nicht verwenden. Falls doch, schliessen Sie die App nach der Benutzung
Quelle: Screenshots/PCtipp.ch
Viele Nutzerinnen und Nutzer verwenden jedoch Google Messages nicht, um zu chatten, da dafür WhatsApp, Signal, Threema und Co. verwendet wird. Google Messages wird häufiger für die selten gewordenen SMS benutzt. Und deshalb wird die App meist kaum beachtet, wodurch das heimliche Akku-Absaugen eher nicht auffällt.
Wenn Sie dieses Problem haben und die App nicht verwenden, können Sie via Einstellungen auf Ihrem Smartphone der App die Erlaubnis entziehen, die Handykamera zu verwenden (s. Screenshots). Falls Sie die App regelmässig verwenden, können Sie hier die App beenden.



Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.