News 27.08.2008, 09:33 Uhr

Handy-Karte von Swisstopo

Swiss Map Mobile heisst das neue Produkt von Swisstopo, dem Bundesamt für Landestopografie. Dank der Schweizer Landeskarten für das Handy soll niemand mehr vom Weg abkommen.
Swiss Map Mobile deckt laut Swisstopo die ganze Fläche der Schweizer Landeskarte in den Massstäben 1:25’000 sowie 1:100’000 ab. Das Gesamtprodukt ist in acht Sektoren für je 99 Franken aufgeteilt. Zur Übersicht steht in jedem Sektor die Landeskarte im Massstab 1:500’000 flächendeckend zur Verfügung.
Jeder Sektor ist auf einer 2 GB grossen Speicherkarte fürs Handy enthalten. Damit lässt sich das Material auch dann betrachten, wenn kein Empfang besteht. Bei eingeschaltetem GPS wandert die Karte dank der Moving-Map-Funktion bei jeder Fortbewegung mit.
Jeder Sektor von Swiss Map Mobile – kompatibel mit Sony Ericsson C702 – ist für 99 Franken in den Swisscom-Shops erhältlich.
Mehr Infos finden Sie hier.


Kommentare

Avatar
Noel
28.08.2008
Also - für die vollständige schweizer Karte müsste ich ja 8*99.- Franken ausgeben, also 792.- Und dann, wenn ich mal eine andere Karte möchte (Bitte legen sie die Karta 5/8 ein)? Oder muss man jedes mal das Programm neustarten? Und für diesen Preis bekomme ich Kartenmaterial, das mit EINEM Mobiltelefon kompatibel ist? Und meiner Meinung nach hat ein Mobilephone ;-) ein Kartensteckplatz. Viel Spass mit Datensynchronisation - Adressbücher und sonstigen Daten Ich habe gesprchen. Hugh :D ja der Preis ist happig, jedoch muss man bedenken das dies keine Twixrout- oder Googlemap-Karten sind, sondern sehr genaue hoch auflösende Karten. mfg

Avatar
maedi100
28.08.2008
ja der Preis ist happig, jedoch muss man bedenken das dies keine Twixrout- oder Googlemap-Karten sind, sondern sehr genaue hoch auflösende Karten. mfg Toll - und dies merke ich auf so einem kleinen Handydisplay? Klar, wenn ich mit einem FullHD Beamer Landkarten anschauen will, dann würde ich ja den Vorteil der höheren Auflösung sehen :rolleyes:

Avatar
abu
30.08.2008
Ich vermute mal, diese Karten wurden zuerst für PC und gegebenenfalls GPS-Empfänger entwickelt. Um nun auch Leute, die alles auf dem Handy haben wollen zu gewinnen, wurde das halt portiert. Du siehst auf einem Handy-TV auch nahezu nichts, wen juckts? Angeboten und auch gekauft wird es trotzdem.