News 20.04.2016, 09:28 Uhr

Neue M-Budget-Abos für Sparfüchse

Migros und Swisscom ändern ihre M-Budget-Abos. Für 29 Franken im Monat gibt es neu 1000 statt bisher 500 Gesprächsminuten. Zudem lanciert M-Budget Mobile ein neues Günstig-Abo.
Migros lanciert zwei überarbeitete M-Budget-Abos. Aus «M-Budget Mobile One» wird «M-Budget Maxi One» und «M-Budget Mini One» mit neuen Inklusiv-Minuten bzw. -SMS in alle Schweizer Mobil- und Festnetze der Schweiz sowie das Festnetz von Europa und der USA. Beide Abos unterstützen jetzt das 4G-/LTE-Netz der Swisscom, jedoch mit nur maximal 22 Mbit/s Download-Geschwindigkeit. Im Alltag dürfte man davon aber nicht viel merken. 
Verdoppelt wurden beim «Maxi One» die inklusiven Gesprächsminuten und die Anzahl SMS von 500 auf 1000 Minuten bzw. SMS. Das 1-GB-Datenvolumen bleibt bestehen. Am Preis von 29 Franken im Monat ändert sich nichts. Mit dem neuen «Mini One» preist Migros für Wenignutzer zudem ein neues 19-Franken-Spar-Abo an. Darin enthalten sind 50 Gesprächsminuten und 50 SMS. Dazu kommen 500 MB mobile Daten, ebenfalls mit LTE. 
Beim Überschreiten der inklusiven SMS kostet jede weitere SMS 10 Rappen. Bei den Daten wird jedes weitere Megabyte mit 10 Rappen in Rechnung gestellt (max. 5 Franken pro Nutzungstag). Die Roaming-Pakete werden jedoch teurer: Wer in Europa wie bisher 1 GB lösen will, bezahlt neu 70 Franken für zwei 500-MB-Pakete statt 39 Franken.
«Grundsätzlich sind die neuen M-Budget-Abos der Migros eine gute Sache», sagt Oliver Zadori von dschungelkompass.ch. «Vieltelefonierer profitieren nun von doppelt so vielen Gesprächsminuten. Vielreisende werden jedoch mit den Roaming-Datenoptionen mehr bezahlen.» Ein grosser Vorteil ist jedoch die neue Inland-Datenoption von zusätzlichen 250 MB für 5 Franken. (Der Standardtarif ist sonst 10 Rp./MB, was bei 250 MB 25 Franken ausmachen würde.) Das Vergleichsportal hat bereits nachgerechnet. Mehr Details zu den Kostenunterschieden finden Sie unter diesem Link.

Autor(in) Simon Gröflin


Kommentare

Avatar
Leemann1
21.04.2016
So nicht, M-Budget Ausgerechnet jetzt, wo die EU die Roaming-Tarife abschafft, macht M-Budget/Swisscom das Gegenteil und erhöht die Tarife massiv. Das geht gar nicht!! Satte 70 Franken für lächerliche 1 GB ist Abzocke hoch drei, was bitte hat das noch mit "Sparfüchsen" zu tun? Um von dieser unverschämten Preiserhöhung, die noch dazu völlig verkehrt im EU-Trend liegt, abzulenken, "schenkt" man einige Gesprächsminuten und SMS dazu, die wohl von den wenigsten jemals genutzt werden. So nicht, M-Budget/Swisscom, ich bin schwer enttäuscht über diese unverschämte Abzocke, pfui!! :mad::mad::mad:

Avatar
Pagnol
21.04.2016
Preisbeispiel von "meinem" Anbieter in F: 1 GB = 10 €; 5 GB = 25 €. Vive la Suisse :mad:

Avatar
POGO 1104
21.04.2016
Ich finds vor allem schade, dass nach überschreiten des Datenvolumens es nicht kostenlos (mit verminderter Geschwindigkeit) weiterläuft, wie ja inzwischen üblich... Ich bleibe aufgrund der Roamingtarife vorläufig auf dem bisherigen One Abo...

Avatar
lafrecciablu
22.04.2016
Ich fahre seit Jahren mit Sunrise Prepaid SURFXL 1GB für 15.-/Monat. Bin damit sehr zufrieden. Und telefoniere ausschliesslich per Whatsapp.