News 10.07.2014, 08:01 Uhr

Google Maps mit Zeichnungsfunktion

Jogger und Velofahrer aufgepasst: Mit einer neuen Funktion auf Google Maps sind jetzt noch viel kreativere Routenpläne möglich.
Google rollte gestern ein kleines, aber beachtliches Update auf Google Maps aus. Distanzen konnten bis anhin nur nach Routenoptionen angezeigt werden, aber nicht nach der exakten geografischen Entfernung. Jetzt kann Google Maps die exakten Distanzen zwischen zwei oder mehr Punkten ganz genau anzeigen. Nützlich ist das vor allem, wenn man zum Beispiel eine Velo- oder Jogging-Tour plant. Amüsant ist das Zeichnen von Figuren, weil sich einzelne Linien verbinden oder Punkte auf den Linien greifen und ziehen lassen. Ambitionierte Velostrampler finden so noch ganz andere Motive anstelle der beliebten Seerundfahrten. Man könnte zum Beispiel Sportsgenossen zu einer «Männchentour» oder einer «Hexenbesenfahrt» einladen.

So gehts

Um die neue Distanzfunktion zu nutzen, suchen Sie zunächst nach einem Ort wie «Hallwilersee» und bestätigen die Suche mit der Eingabetaste, um näher zur Ortsregion heranzuzoomen. Führen Sie nun auf einem beliebigen Ausgangspunkt einen Rechtsklick aus.
Führen Sie einen Rechtsklick auf einem Ausgangspunkt des Kartenabschnitts aus, wählen Sie die Entfernung zum Kartenpunkt und klicken Sie normal per Linksklick auf Zielpunkte
Wählen Sie aus dem Rechtsklickmenü den Eintrag Entfernung messen. Danach klicken Sie per Linksklick auf Ihre Zieldestination. Eine schwarze Distanzlinie taucht auf. Anfangs- und Endpunkte lassen sich jetzt per Linksklick greifen und genauer justieren. Nehmen Sie sich dazu die Zoom-Funktion zu Hilfe.
Klicken Sie nun normal mit Linksklick auf einen Zielort, taucht die schwarze Verbindungslinie auf
Klicken Sie per Linksklick auf andere Orte, um weitere Streckenabschnitte aneinanderzureihen. Sie können auf beliebige Punkte der einzelnen Distanzlinien klicken und daran ziehen, um geometrische Figuren zu bilden. Beim Google-Maps-Suchfeld oder am Endpunkt der geometrischen Figur sehen Sie immer die Gesamtlänge der gezeichneten Strecke.

Autor(in) Simon Gröflin


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.