News 10.12.2009, 07:00 Uhr

Office 2015 bereits in Planung

Schnelllebige IT-Branche: Während das Büropaket Office 2010 noch nicht einmal veröffentlicht ist, planen die Redmonder bereits den Nachfolger.
Microsoft-Mann Greg Lindhorst hat im offiziellen Microsoft Access Team Blog einen Eintrag verfasst, in dem es um Office 15 geht. Im Blog-Eintrag weist Lindhorst darauf hin, dass sich Office 2010, das unter dem Codenamen Office 14 entwickelt wurde, der Fertigstellung und Auslieferung nähert. Dementsprechend habe man mit den Planungen für Office 15 begonnen.
«Einen Bereich, den wir bei den geplanten Verbesserungen berücksichtigen wollen, ist die SQL-Server-Unterstützung. Basierend auf dem, was wir von der Community gehört haben, würde dies am meisten begrüsst werden», schreibt Lindhorst, der für Access 15 verantwortlich ist. Lindhorst fordert die Community auf, sich genauer über die Wünsche zu Access 15 zu äussern. «Ich brauche eure Hilfe, um zu verstehen, welche Verbesserungen bei der SQL-Unterstützung benötigt werden», so Lindhorst. Die Community kann sich in den Kommentaren zum Blog-Eintrag äussern oder eine Mail an den Microsoft-Mann schreiben.
Office 2010 steht seit rund einem Monat in der Beta-Version zum Testen bereit. Erst kürzlich hatte der Software-Gigant bekannt gegeben, dass die Beta-Version bisher über eine Million Mal heruntergeladen wurde. Office 2010 wird voraussichtlich in der ersten Jahreshälfte 2010 erscheinen – erstmals wird es auch eine 64-Bit-Fassung von Office geben. Office 2010 wird Office 2007 ablösen, das unter dem Codenamen Office 12 entwickelt wurde. Ein «Office 13» wurde einfach übersprungen, weil man offenbar selbst bei Microsoft etwas abergläubisch ist. Folgt man dem bisherigen Rhythmus, kann mit Office 15 frühestens 2013/2014 gerechnet werden.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.