Kommentar 07.05.2004, 12:45 Uhr

Das Freitagsbit: Namen statt Zahlen

Die WWKolumne
Mein Prozessor heisst Elvis. So schöne Koteletten wie der King hat er zwar nicht, aber da Intel ihre Prozessoren mit komischen Nümmerchen statt klaren Gigahertz-Zahlen [1] versehen will, greif ich schon mal der Zukunft vor und führe ein konsumentenfreundlicheres System ein. Mein Prozessor treibt nämlich meinen Multimedia-PC zu Höchstleistungen an und lässt MP3s des Kings erklingen, als wär er noch am Leben.
Mein Nachbar dagegen, der hat einen PC, mit dem geht er drahtlos ins Netz. Deshalb heisst sein Chip Funky Funky - eindeutiger gehts nimmer. Und mein Chef, der Alte, der surft mit seinem PC auf zwielichtigen Seiten herum, weshalb ich seinen Prozessor nur Da Pimp nenne.
Aber vorerst schlagen wir uns halt mit den Intel-Nümmerchen herum. Sie sind so etwas wie eine Quersumme aus vielen technischen Eigenschaften. Aber ehrlich: Wer soll das verstehen? Das ist doch nur eine 166 Idee. 166? Keine Ahnung, vielleicht blöd?
Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende,
Ihr ergebenster
000


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.