News 18.05.2001, 11:30 Uhr

PC Spezialist stürzt sich auf Vobis-Mitarbeitende

Die deutsche PC-Handelskette PC Spezialist versucht sich Vobis-Mitarbeitende für das Eindringen in den Schweizer Markt zu angeln.
Noch ist Vobis in der Schweiz operativ tätig und bedient seine Kundinnen und Kunden. Informationen sind allerdings zurzeit nur schwierig erhältlich, weil die Firma eine Informationssperre verhängt hat. Dafür hat sich heute die PC-Handelskette PC-Spezialist mit einer Mitteilung an die Medien gewandt.
PC-Spezialist will Vobis-Angestellte zur Selbständigkeit im Rahmen des in Deutschland und Österreich praktizierten Franchise-Systems gewinnen. PC-Spezialist hat eine dezentrale Struktur und so sollen bisherige Geschäftsführer oder qualifizierte Mitarbeiter von Vobis eine Franchiselizenz erwerben und PC Spezialst-Produkte in der Schweiz verkaufen.
PC Spezialist sieht sich auf Anfrage als Retter der Vobis-Mitarbeitenden. Ob diese gerettet werden müssen oder nicht wird erst nach der Aufhebung der Informationssperre bei Vobis bekannt werden.

Autor(in) Beat Rüdt

Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.