News 02.02.2006, 12:45 Uhr

Weissbuch 2006: viel Wachstum, wenig Umsatz

Die Absatzzahlen im Schweizer PC-Markt sind im letzten Jahr tüchtig gestiegen. Wegen des Preiszerfalls halten sich die Umsätze jedoch in Grenzen.
Diese Woche hat Branchenexperte Robert Weiss seinen neusten "Weissbuch"-Report zur Entwicklung des Schweizer PC-Marktes vorgestellt [1]. Laut diesem sind im vergangenen Jahr rund 1,486 Millionen PCs über die hiesigen Ladentische gegangen - dies entspricht einem Wachstum von 13,7 Prozent gegenüber 2004. Der Preiszerfall bei den Geräten macht den Herstellern aber zu schaffen. Trotz guter Verkaufszahlen wurde "nur" ein Umsatz von 2,197 Milliarden Franken und damit gerade einmal 2,6 Prozent mehr als im Vorjahr generiert. Schuld ist der Preiszerfall: Für einen Desktop-PC mussten Herr und Frau Schweizer im Jahr 2005 durchschnittlich 1274 Franken hinblättern - 6,1 Prozent weniger als im Vorjahr. Für einen Laptop wurden im Schnitt 1855 Franken und damit 10,3 Prozent weniger als im Jahr 2004 bezahlt.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.