Schweizer Provider 02.09.2021, 08:30 Uhr

Schweizer Gross-Provider lancieren gemeinsamen Internet-Speed-Test

Swisscom, Salt und Sunrise UPC haben gemeinsam ein neues Tool entwickelt. Es kann Geschwindigkeit und Signalstärke messen.
(Quelle: Swisscom)
Wie schnell ist mein Internet-Zugang? Die Geschwindigkeit von Up- und Download sowie die Qualität des Empfangs der mobilen Geräte ist ein allgegenwärtiges Thema. Es gibt bereits zahlreiche Orte im Netz, wo man diese Daten in Erfahrung bringen kann.
Nun haben drei grosse Internetprovider – Swisscom, Salt und Neufusion Sunrise UPC – ein gemeinsames Tool entwickelt, welches über ein standardisiertes Verfahren besagte Werte ermitteln kann. Dies teilte das Bundesamt für Kommunikation (Bakom) mit. Auch Vergleiche mit ausländischen Anbietern seien möglich.
Das Tool steht ab sofort kostenlos zur Verfügung – im Web oder als App: networktest.ch


Kommentare

Avatar
logitech
02.09.2021
Ich habe die Testresultate mit denjenigen von cnlab verglichen. Download mit Networktest ca. 300 und mit cnlab über 600 (so sollte es sein). Was ist davon zu halten?

Avatar
11291PCtipp
02.09.2021
Netflix betreibt auch einen guten Test, der ist sogar noch ausführlicher konfigurierbar: https://fast.com/de/#

Avatar
Charlito
03.09.2021
[HEADING=2]Daten-Kollektor Tool[/HEADING]

Avatar
gucky62
04.09.2021
Naja das Tool ist "Bescheiden". Die Tests ergeben dazu noch ziemlich falsche Werte. Vergleichsmessungen mit anderen solche Tools zeigen da deutlich höhere Werte. Was entweder daran liegt, das die Anbindung und Infrastruktur zu schwach dimensioniert ist, oder die Messmethodik nicht optimal ist. Fokus wohl eher Anschlüsse mit geringerer Bandbreite. Selbst via WLAN wurden ca. 20-30% geringere Bandbreiten ermittelt. Fazit: Das Medien-Echo nicht wert. Gruss Daniel

Avatar
Nundedie
05.09.2021
Weshalb sollte ich plötzlich nicht mehr mit cnlab messen, welches seit Jahrzehnten zuverlässig funktioniert?

Avatar
puntino
06.09.2021
Cool. Erster Versuch ergibt keine Werte, dafür die Meldung: «Während der Messung ist ein Fehler aufgetreten». Ich glaube, ich bleibe bei Ookla.