WLAN-Schwachstelle 22.09.2020, 11:05 Uhr

Firefox für Android: Sicherheitslücke in älteren mobilen Versionen

Wem die neue mobile Firefox-Version 79 nicht gefällt, sollte es sich nochmal überlegen. Bis Version 68 gibt es eine WiFi-Schwachstelle, welche ab Version 79 behoben ist.
(Quelle: Mozilla )
Wie Golem.de berichtet, gibt es in den älteren mobilen Versionen von Firefox eine Sicherheitslücke. Angreifer konnten sogenannte Android-Intent-Befehle schicken, wenn sie sich im gleichen Wi-Fi-Netz wie das Smartphone befanden. Ein Beispiel: Im WLAN eines Flughafens. Durch die Android-Intent-Befehle können Cyberkriminielle Befehle oder Informationen an Apps übermitteln.
Wer noch die ältere, mobile Firefox-Version(en) (also vor Version 79) verwendet, sollte updaten – auch wenn der grundsätzlich neugestaltete Firefox-Browser in der Version 79 bei Usern nicht so beliebt ist (PCtipp berichtete). Denn: Die Vorgängerversion bis einschliesslich Firefox 68.11.0 ist verwundbar; mit Version 79 wurde die Sicherheitslücke geschlossen. Die Desktop-Version ist nicht betroffen. Entdeckt und an Mozilla gemeldet hat die Sicherheitslücke der Sicherheitsingenieur Chris Moberly.
Das Update können Sie via Drei-Punkte-Symbol > Einstellungen > über Firefox (ganz unten) anstossen, oder Sie prüfen im Play Store, ob ein Update verfügbar ist.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.