News 23.10.2009, 09:52 Uhr

Mehr als 99,6 Prozent Spam

Panda Security nahm elf verschiedene Wirtschaftssektoren unter die Lupe. Am meisten werden die Automobil- und Elektronikbranche sowie Behörden mit Müllmails beschossen.
Im Zeitraum zwischen Juli und September analysierte Panda Security den Mailverkehr von 867 Unternehmen aus 11 verschiedenen Wirtschaftssektoren in 22 Ländern. Dabei wurden über 503 Millionen Nachrichten untersucht. Das Ergebnis lässt aufhorchen: Laut Panda Security sind nur noch 0,1 Prozent aller Nachrichten legitim. Die restlichen Mails kommen aus der Spam-Maschine bzw. sind mit Malware gespickt.
Am stärksten unter Beschuss sind laut Studie die Automobil- und Elektronikbranche sowie die Regierungsinstitutionen (99,6 Prozent Spam und Mailwaremails). Bei den Betreffzeilen für den Wirtschaftssektor machen die Kriminellen keinen Unterschied. Auch hier sollen pharmazeutische Produkte oder Pornos die Empfänger zum Download von Inhalten animieren.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.