News 02.08.1998, 22:00 Uhr

Meldestelle gegen Kinderpornos

Die Fachzeitschrift ct hat auf ihrem Webserver eine Meldestelle gegen Kinderpornografie eingerichtet
In Deutschland ist das aktive Suchen und das Speichern von Kinderpornografie verboten – wer bei der Polizei Anzeige erstattet und gleich die Beweismittel beilegt, wird deshalb selbst verfolgt. Aus diesem Grund hat ct eine Meldestelle eingerichtet. Die Meldungen werden verschlüsselt, in einer Datenbank abgelegt und von der Redaktion ct ausgewertet, ohne gegenüber der Polizei den Urheber der Meldung preiszugeben


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.