News 20.07.1998, 22:00 Uhr

MENSCHLICHER SPAM-KILLER

Eine US-Firma hat ein neues System zur Abwehr von Spam entwickelt. Neben Software gelangen auch menschliche Kontrolleure zum Einsatz.
Dem Massenversand unerwünschter Werbung via E-Mail («Spamming»)will die US-Firma Bright Light Technologies mit einem neuen Konzept zu Leibe rücken. Das Antispam-System besteht aus einer Datenbank mit Spam-Adressen, einer rund um die Uhr besetzten Operationszentrale mit Spam-Kontrolleuren und einer Software, die auf dem PC des Surfers installiert wird. Der Kerngedanke hinter dem neuen Konzept ist klar: Firmen und Internet-Provider sollen ihre Antispam-Bemühungen auslagern


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.