Cybercrime 25.06.2021, 11:33 Uhr

MyBook Live von Western Digital werden angegriffen

Wie die KaPo Zürich berichtet, wird das bekannte Speicherprodukt MyBook Live von Western Digital derzeit angegriffen. Es droht ein totaler Datenverlust. Dies ist zu tun.
(Quelle: Western Digital)
MyBook-Live-Geräte sind beliebt. Das externe Speichermedium, welches oft in kleineren Heimnetzwerken als Netzwerkspeicher eingebunden ist, wurde weltweit millionenfach verkauft. Nun droht ein Datenverlust. Wie die Kantonspolizei Zürich auf cybercrimepolice.ch meldet, hat der Hersteller Western Digital verlauten lassen, dass es derzeit eine Angriffswelle auf die Geräte gibt.
Via Malware sei Cyberkriminellen der Fernzugriff auf einige Geräte gelungen. Jene hätten dort – nebst mutmasslichem Datendiebstahl – auch Factory-Resets durchgeführt. Diese bewirken, dass das Gerät auf den Werkszustand zurückgesetzt wird und somit sämtliche Daten unwiederbringlich verloren sind.
Western Digital und die Polizei raten deshalb dringend, die Geräte My Book Live und My Book Live Duo sofort vom Netz zu nehmen. Wenn, dann sollen diese nur noch als Offline-Speicher genutzt werden. Andernfalls droht ein Datenverlust. Dazu reicht es im Prinzip, das Gerät physisch vom Router zu trennen und allfällige WLAN-Verbindungen zu kappen.
Western Digital versichert, dass sie der Problematik nachgehen und um eine Lösung bemüht sind.



Kommentare

Avatar
karnickel
26.06.2021
Ich verstehe nicht ganz. Sind die erfolgreich angegriffenen Geräte solche, die aus dem Internet erreichbar sind?