News 18.12.2012, 09:28 Uhr

Promi-Hacker muss 10 Jahre hinter Gitter

Ein US-Amerikaner muss zehn Jahr ins Gefängnis, weil er sich in die Computer von zahlreichen Promis hackte und teils intime Bilder entwendete.
Wie verschiedene Nachrichtenagenturen vermelden, muss der als Promi-Hacker bekannte US-Amerikaner Christopher Chaney zehn Jahre ins Gefängnis. Zudem wurde er von einem Gericht in Los Angeles zu einer Geldstrafe von 76'000 US-Dollar verdonnert. Die Tatbestände lauten unter anderem auf unbefugten Zugriff auf Computer und Abhörung.
Der Hacker hatte während Jahren die Computer von Prominenten gehackt und vertrauliche Daten gestohlen. Unter seinen mehr als 50 Opfern sind Stars wie Scarlett Johansson, Mila Kunis und Christina Aguilera. Von der Schauspielerin Johansson landeten durch Chaneys Hackerangriffe gar Nacktbilder im Web. Nebst Promis hatte es der US-Hacker aber auch auf Personen aus seinem privaten Umfeld abgesehen.
Chaney wurde im Oktober 2011 verhaftet, der Verhaftung gingen jahrelange Ermittlungen voraus.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.