News 13.06.2016, 09:27 Uhr

Tausende Lovoo-User chatteten mit Roboter-Frauen

Das Dating-Portal Lovoo geht schweren Zeiten entgegen. Die Betrügereien der Betreiber verursachten Millionenschaden.
Bei den kürzlich erfolgten Razzien und Festnahmen zeichnete sich noch nicht ab, was folgen würde. Der Betrugsfalls des deutschen Flirt-Portals Lovoo geht in die Millionenhöhe. Die Schadenssumme beträgt gemäss dem Dresdner Amtsgericht 1'182'720 Euro. 
Die Betreiber des Portals stehen unter Verdacht, Hunderte gefälschte Profile angelegt zu haben. Dabei handelte es sich in der überwiegenden Mehrzahl um «weibliche» Profile, um flirtwillige, männliche Kunden zum Erstellen eines Premium-Accounts zu bewegen. 
Vergangenen Mittwoch gab es in verschiedenen deutschen Städten 16 Durchsuchungen mit insgesamt 200 Beamten, wobei insgesamt 12 Personen gewerbsmässiger Betrug vorgeworfen wird. 
Das Unternehmen selbst will derzeit keine Stellungnahme abgeben.

Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.