SMS-Betrug 18.10.2021, 10:17 Uhr

Vorsicht vor «Neue Voicemail»-SMS!

Derzeit macht eine SMS-Nachricht die Runde, welche den Nutzern vorgaukelt, eine Sprachnachricht erhalten zu haben. Dahinter stecken aber Kriminelle.

Security concept: Lock on digital screen, contrast, 3d render

(Quelle: Fotolia/Maksim Kabakou/41908523)
Sie kommen klassisch als SMS – die Meldungen, dass man eine neue Voicemail erhalten habe. Um diese abzuhören, brauche es eine spezielle App. Diese wird im Link zur angeblichen Voicemail auch gleich zum Download angeboten. Vorsicht, denn diese Voicemail existiert nicht – vielmehr holt man sich mit der App den Trojaner «Flubot» ins Haus. Hat sich der Trojaner auf dem Handy eingenistet, können die Betrüger die Kontrolle über den SMS-Versand übernehmen und und weitere Opfer per SMS anschreiben – mit Ihrer Nummer als Absender.
Quelle: Polizei-Schweiz.ch
Auch kostenpflichtige Premium- und Servicenummern seien schon kontaktiert worden. Und – natürlich – auch die persönlichen Daten wie etwa Kreditkartendetails oder Daten von allfällig installierten Crypto Apps werden abgegriffen.
Wenn Sie diese SMS erhalten: Löschen Sie diese ohne auf den Link zu klicken. Wenn es sich beim Absender um eine Ihnen bekannte Nummer handelt, informieren Sie diese Person. Sollte die vermeintliche Voicemail-App bereits installiert sein, gehen Sie folgendermassen vor:
  • Informieren Sie Ihren Provider.
  • Falls Sie Payment-Apps nutzen, lassen Sie die dort hinterlegten Karten sperren.
  • Ändern Sie die Zugangsdaten Ihrer Crypto-Apps, sofern Sie welche installiert haben (von einem anderen Gerät aus).
  • Ändern Sie auch von einem andern Gerät die Gmail-Zugangsdaten.
  • Setzen Sie Ihr Mobiltelefon auf Werkseinstellungen zurück.
Das Problem betrifft derzeit nur Android-Smartphones. Zwar erhalten auch iPhone-Besitzer die Nachricht, dort kann nach aktuellem Kenntnisstand aber nichts passieren.



Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.