Ab 27. Juni verfügbar 27.06.2022, 07:50 Uhr

Poco enthüllt Smartphone-Neuheiten F4 und X4 GT

Mit den zwei neuen Smartphone-Modellen F4 und X4 GT geht Poco, eine Submarke des chinesischen Herstellers Xiaomi, an den Start.
Das Poco F4
(Quelle: Poco)
Poco, eine Submarke des chinesischen Smartphone-Herstellers Xiaomi, erweitert das eigene Portfolio um die beiden 5G-fähigen Modelle Poco F4 und Poco X4 GT. Beide Geräte sind in Deutschland ab dem 27. Juni verfügbar und kosten – je nach gewählter Speicherkapazität – ab rund 400 Franken (Poco F4) beziehungsweise ab 529 Franken (Poco X4 GT). Das Poco X4 GT kann in der Schweiz beispielsweise via Digitec Galaxus oder Steg bestellt werden.
Das Poco F4 kommt mit einem Snapdragon-Chipsatz 870, der abhängig von der Ausstattungsvariante auf 6 oder 8 GB Arbeitsspeicher zugreifen kann. Der Hauptspeicher bietet wahlweise 128 oder 256 GB. Zur weiteren Ausstattung zählen ein 6,67 Zoll grosser AMOLED-Bildschirm mit einer Bildwiederholfrequenz von 120Hz, ein Fingerabdrucksensor im Power-Button, Android 12, zwei Dolby Atmos zertifizierte Lautsprecher sowie ein Akku mit 4.500mAh, der mit 67 Watt schnell geladen werden kann.
Die Dreifach-Kamera auf der Rückseite verfügt über eine optische Bildstabilisierung für die 64MP-Hauptkamera. Ergänzt wird diese durch eine 8MP-Ultraweitwinkelkamera und eine 2MP-Makrokamera. Für Selfies kommt eine 20MP-Frontcam zum Einsatz
Beim Poco X4 GT setzt der Hersteller auf den MediaTek Dimensity 8100-Chipsatz, der auf 8 GB Arbeitsspeicher zugreifen kann. An Hauptspeicher stehen wahlweise 128 oder 256 GB zur Verfügung. Das 6,6 Zoll grosse LCD-Display kommt mit einem länglichen Seitenverhältnis von 20,5:9 und bietet eine Bildwiederholrate von 144Hz.
Üppig dimensioniert ist der Akku mit 5.080 mAh, der ebenfalls mit 67 Watt schnell geladen werden kann. Ein Fingerabdrucksensor im Power-Button, Dolby Atmos-Stereolautsprecher sowie Android 12 ergänzen die Ausstattungsliste. Das Kamera-Setup besteht aus einer 64MP-Hauptkamera, einer 8MP-Ultraweitwinkelkamera und einer 2MP-Makrokamera; für Selfies befindet sich auf der Vorderseite eine 16MP-Cam.

Stephan  von Voithenberg
Autor(in) Stephan von Voithenberg



Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.