Neues Coronavirus 22.06.2020, 07:03 Uhr

SwissCovid App ab 25. Juni für alle EinwohnerInnen der Schweiz verfügbar

Die SwissCovid App für Mobiltelefone (Android/iPhone) wird in den nächsten Tagen veröffentlicht. Sie soll zur Eindämmung des neuen Coronavirus beitragen und das klassische Contact Tracing ergänzen.
(Quelle: BAG )
Wie das Bundesamt für Gesundheit (BAG) meldet, wird die SwissCovid App ab dem 25. Juni offiziell im Apple Store und Google Play Store verfügbar sein. Die Nutzung der SwissCovid App ist freiwillig und kostenlos.
Je mehr Personen die App installieren und verwenden, umso wirksamer könne sie dabei helfen, das Virus einzudämmen. Sie ergänzt das herkömmliche (analoge) Contract Tracing.
Wie funktioniert die SwissCovid App? Nach der Installation müssen Sie laut BAG und unserem ersten Vorab-Augenschein nichts weiter tun, als sicherzustellen, dass Bluetooth aktiviert ist. Denn über diesen Weg wird die App nach Kontakten zu anderen Geräten Ausschau halten. Dabei versendet das Mobiltelefon via Bluetooth verschlüsselte IDs, sogenannte Prüfsummen. Das sind lange, zufällige Zeichenketten. Nach zwei Wochen werden alle Prüfsummen automatisch vom Gerät gelöscht.
Die App messe anonym die Zeitdauer und den Abstand zu anderen Mobiltelefonen. Sie zeichne auf, wenn ein enger Kontakt bestand (näher als 1,5 Meter und insgesamt über einen Tag länger als 15 Minuten). Dann nämlich bestehe die Möglichkeit, dass das Virus übertragen wurde.
Die Informationen des Bundesamtes für Gesundheit betreffend das Coronavirus, die App sowie die Verhaltenstipps bei einer allfälligen Meldung seitens App, finden Sie auf dieser laufend aktualisierten Webseite des BAG.


Kommentare

Avatar
jpgjpg
22.06.2020
Gemäss anderen Info-Quellen genügt das Aktivieren von Bluetooth nicht, auch die GPS-Standort-Funktion muss aktiv sein. Weshalb wird diese Info immer unterschlagen und totgeschwiegen ?

Avatar
jpgjpg
22.06.2020
dies steht im offiziellen BAG-pdf mit den FAQ - scheint nur Android-Smartphones zu betreffen : 5. Warum braucht die SwissCovid App bei Android Zugang auf meinen Standort? Damit die SwissCovid App funktioniert und Zugriff auf Bluetooth hat, müssen Sie die Standort- Funktion freigeben. Bei Android-Geräten ist die Freigabe von Bluetooth an die Freigabe des Standorts gekoppelt. Deshalb muss die Standort-Funktion aktiviert werde, auch wenn die SwissCovid App zu keinem Zeitpunkt auf Ihren Standort per Satellitenortung zugreift.

Avatar
René Schneeberger
24.06.2020
Hallo jpgjpg, das die App auf Android zugang zum GPS benötigt liegt möglicherweise an Android selber und nicht an der App. Suchen Sie einmal nach der Oral B App (diese Elektrischen Zahnbürsten) diese App benötigt eigentlich auch nur eine Bluetooth verbindung zur Zahnbürste, funktioniert aber offenbar auch nicht ohne zustimmung zum GPS gebrauch. Hier fragt sich noch viel mehr warum eine Zahnbürsten App wissen muss wo man sich die Zähne Putzt. Da ich selber nur eine ganz güstige Oral B nutze, habe ich dieser App die ensprechende erlaubnis NICHT erteilt und die App wieder gelöscht. Laut den Kommentaren in der App bewerungen des Play Stores soll da aber eine zusammenhang zwischen dem Bluetooth LE und dem GPS bestehen, weshalb weiss ich auch nicht. Anscheinend ist das aber nur bei Bluetooth LE so. Da die Covid App eben auch das Bluetooth LE nutzt währe die eine mögliche erklärung dafür. Vielleicht könnten da die Mitarbeiter von PC Tipp die sich da besser auskennen, oder besser wissen wo man sich entsprechende infos besorgt einmal grundsätzlich dem Thema über den zusammenhang von Bluetooth LE und GPS unter Android nachgehen.

Avatar
Gaby Salvisberg
24.06.2020
[...] das die App auf Android zugang zum GPS benötigt liegt möglicherweise an Android selber und nicht an der App. Richtig. Google verlangt seit Android 6.0, hierfür GPS einzuschalten, auch wenn keine Positionsdaten fliessen. Morgen soll die App lanciert werden; und dann erscheint auf der PCtipp-Webseite auch ein etwas ausführlicherer Artikel über die App. Herzliche Grüsse Gaby

Avatar
jpgjpg
vor 6 Tagen
Für diese App muss ich nun GPS-Standort einschalten, etwas, das ich nie wollte, weil ich keine lokalen Hinweise und Aufforderungen und Anbaggerungen auf irgendwelche Aktionen im Laden, an dem ich grad vorbeilaufe, haben will. DAS stört mich an dieser an sich sinnvollen App, dies aber ganz massiv !

Avatar
Gaby Salvisberg
vor 5 Tagen
@jpgjpg Vielleicht mildet dies die Sache, je nach Android-Version sollte das klappen: Einstellungen-App öffnen, zu etwas wie Apps & Benachrichtigungen gehen, hier den Berechtigungsmanager öffnen. Auf Standort tippen. Hier sieht man die Apps, die Zugriff auf den Standort haben. Will man es einer davon verbieten (z.B. der Google-App), tippe drauf und wähle Ablehnen. Wiederhole es für alle Apps, die den Standort nicht wissen sollen. Es kann sein, dass das in älteren Android-Versionen noch nicht möglich ist. Aber nachschauen schadet nichts, wenn einem das mit dem Verbergen des Standorts wichtig ist. Herzliche Grüsse Gaby

Avatar
karnickel
vor 4 Tagen
@jpgjpg Huch, anbaggern? Dann hast Du aber wirklich eine andere App, die das für Dich macht. Bluetooth- und Positionsfreigaben alleine machen das nicht. Kann dann nicht einfach mal jene andere App komplett weg? @Gaby Salvisberg Der App "Google Play Dienste" deren Rechte zu entziehen könnte kontraproduktiv sein. Diese App wird von Google genutzt, um Betriebssystem-Features auf die Gerätchen zu bringen, für die ansonsten ein Geräte-Update erforderlich wäre. Insbesondere für das Contact Tracing wurde dieser Weg genutzt, um die langen Rolloutzeiten bei den Telcos umgehen zu können. Es wäre also wirklich zu testen, ob die Swiss Covid App auch dann komplett funktioniert, wenn man den Google Apps deren Zugang zu Bluetooth entziehen würde - so man die Covidapp überhaupt nutzen möchte. ;)

Avatar
An_Earthling
vor 2 Tagen
Diese App funktioniert nicht auf allen Smartphones, ältere Generationen der Smartphones werden nicht unterstützt. ist im Budget der App auch die Neuanschaffung für User mit älteren Geräten eingeplant oder wurde da ein Wirtschaftspackt geschlossen ? Salopp formuliert: Auftrag nur zum Teil erfüllt, nacharbeiten kosten wieder nicht kalkuliert !