News 04.12.2012, 10:24 Uhr

Jetzt hat auch der Papst sein Twitter-Profil

Am 12. Dezember 2012 startet Papst Benedikt XVI. seinen offiziellen Kanal über den Kurznachrichtendienst Twitter.
Auf Facebook ist Papst Benedikt XVI. bereits seit Längerem mit Seiten zu seiner Person vertreten, nun will das Oberhaupt der Katholischen Kirche auch auf Twitter durchstarten. Unter @pontifex wurde heute bereits ein entsprechendes Profil registriert, mit dem ersten Tweet können Ratzinger-Anhänger dann am 12. Dezember 2012 rechnen.
Laut der offiziellen Twitter-Ankündigung wird der Papst seine Tweets in Englisch verfassen, unterschiedliche Account-Ableger werden seine Mitteilungen jedoch in Spanisch, Italienisch, Deutsch, Polnisch, Arabisch und Französisch übersetzen und unter anderem für deutschsprachige Follower unter @pontifex_de veröffentlichen.
Papst Benedikt XVI. bittet in der heutigen Ankündigung seiner Twitter-Präsenz um Fragen, die er mit bestem Wissen und Gewissen beantworten will. Auf dem internationalen Account haben sich bereits rund 350'000 Follower eingefunden, beim deutschen Account sind es bislang gut 8000.
Der Micro-Blogging-Dienst Twitter ist dem Papst nicht völlig neu. Im vergangenen Jahr veröffentlichte er seinen ersten Tweet über den Vatican News Account und lud Gläubige auf der ganzen Welt auf das neue News-Portal ein. Fake-Accounts für Benedict XVI. gibt es auf Twitter bereits zur Genüge. Der Heilige Vater hofft, dass diese mit dem Start des echten Papst-Profils eingestellt werden.

Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.