News 26.08.2005, 07:30 Uhr

Besser chatten mit Skype

Skype öffnet ihre IM-Software für die Nutzung mit anderen Diensten.
Skype hat die Öffnung der integrierten Instant-Messaging-Plattform verkündet. Bisher war bei Skype Instant Messaging nur über die eigene Software als Zusatzfunktion zur Telefonie möglich. Jetzt ist es für andere Entwickler möglich, den IM-Service in die eigene Anwendung einzubauen. Skype will die dafür notwendigen APIs anbieten. Skype wolle die grösste offene Instant-Messaging-Plattform der Welt gründen, heisst es in einer Pressemitteilung.
Die Skype-Software verzeichnet mittlerweile weit über 150 Millionen Downloads und laut Angaben von Skype haben sich 51 Millionen Anwender für die kostenlose Version registriert. Bis zu drei Millionen Anwender nutzen den Service gleichzeitig.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.