News 17.08.1999, 22:00 Uhr

Mini-Server

Ein Student der University of Massachusetts hat den kleinsten Web-Server der Welt entwickelt
Wichtigster Bestandteil ist ein elektronischer Baustein, den der Entwickler mit dem komplizierten Namen Hariharasubrahmanian Shrikumar, für 49 Cent in einem Elektronikladen gekauft hat. Der Mini-Server iPic soll über alle notwendigen Hard- und Software-Komponenten eines Servers verfügen. Sein Software-Code wurde dabei auf das Notwendigste reduziert. Shrikumar sieht vor allem im Haushalt Einsatzmöglichkeiten für seine Entwicklung - etwa um elektronische Anwendungen im Haushalt aus der Ferne zu kontrollieren und zu steuern. Dabei könne man auch einzelne Anwendungen verknüpfen - zum Beispiel die Programmierung des Weckers mit der Kaffeemaschine.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.