News 12.07.2005, 11:45 Uhr

Stromfresser: neues Update für Windows 2000 (Update)

Kürzlich hat Microsoft das Update Rollup 1 für Windows 2000 veröffentlicht. Das Update behebt aber nicht nur Fehler, sondern bringt auch Probleme.
Unter dem Namen Update Rollup 1 bietet Microsoft seit Ende Juni eine wichtige Aktualisierung für Windows 2000 an [1]. Es umfasst alle wichtigen Sicherheits-Patches, die seit der Veröffentlichung des Service Pack 4 herausgekommen sind. Zudem soll es Verbesserungen in punkto Zuverlässigkeit und Hardware-Unterstützung bringen. Leider hat sich in dem Update Rollup 1 auch ein schwerer Fehler eingeschlichen. Wie Heise Online [2] berichtet, macht die Aktualisierung den PC zum Stromfresser. Der Grund: Nach der Installation signalisiere Windows dem Prozessor den so genannten Idle-Modus nicht mehr. Bei wenig Leistungshungrigen Programmen (z.B. Textverarbeitung) nutzt die CPU diesen Halt-Zustand um den Energieverbrauch zu reduzieren. Laut Heise Online ist bei Tests die Leistungsaufnahme des Systems nach dem Aufspielen des Update Rollup 1 von 113 Watt auf fast 160 Watt angestiegen.
Laut Heise Online gibt es eine Möglichkeit, das Problem zu umgehen. Schuld an dem Fehler sei die Bibliothek hal.dll. Diese findet sich normalerweise im Verzeichnis "C:\Winnt\System32". Werde die Datei vor der Installation des Update Rollup kopiert und anschliessend zurückgespielt, funktioniere der Idle-Modus wieder. Wer das Update Rollup bereits installiert hat, findet die alte Datei möglicherweise unter "C:\WINNT\$NtUpdateRollupPackUninstall$". Ein Risiko birgt aber das Überschreiben der neuen Bibliothek. Allfällige Sicherheitsverbesserungen durch die aktualisierte hal.dll gehen verloren.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.