News 26.11.2008, 11:33 Uhr

Verseuchter Video-Player

Laut Avira tauchen in Internettauschbörsen derzeit vermehrt gefälschte Videos auf, die zum Herunterladen eines vermeintlichen Video-Players verleiten. Wer sich irreführen lässt, erhält einen Trojaner anstatt des versprochenen Programms.
«Auf keinen Fall klicken» lautet die Sicherheitsanweisung für Anwender, wenn ihnen ein dubioser und unbekannter Video-Player angeboten wird. Cyberkriminelle würden derzeit gerne in Internettauschbörsen zuschlagen, wenn Anwender nach einem Download aktueller Folgen beliebter Serien suchen. Beim Abspielen wird lediglich eine Internetadresse angezeigt, wo Anwender eine Setup-Datei erhalten. Wird sie aktiviert, dann installiert das Opfer auch einen Schädling auf seinem Rechner.
Durch den Namen «HDTVXvid» versuchen die Virenbastler, einen seriösen Anschein zu erwecken: HDTV - also hochauflösendes Fernsehen - ist derzeit im Trend, während Xvid zu den leistungsfähigsten MPEG4-Codecs zählt. Von beidem ist jedoch in der heruntergeladenen Datei nichts zu finden.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.