Nervige Werbeanrufe 01.06.2021, 10:23 Uhr

Swisscom baut Schutz vor Call-Center-Spam aus

Swisscom lanciert neue Schutzfunktionen im Kampf gegen nervige Call-Center-Anrufe und lanciert den Schutz nun auch für Prepaid-Kunden.
(Quelle: Swisscom)
Bereits vor einigen Jahren hat Provider Swisscom den Spam-Schutz fürs Festnetz und später auch für Mobiltelefone lanciert und kontinuierlich ausgebaut – bis zu 200'000 Anrufe blockiert der Mechanismus heute pro Tag.
Nun wird der Filter für Mobilfunknutzer ausgebaut. Es kommt die Black-/Whitelist-Funktion, wie es sie für Festnetzkunden bereits länger gibt. Somit sollen Kunden selber Einstellen können, von welchen Nummern Anrufe blockiert werden sollen. Der Clou: Es können auch Nummernbereiche gesperrt werden – nicht selten organisieren sich unseriöse Call Center gleich ganze Nummernblöcke, sodass sie, wenn eine Nummer gesperrt wird, gleich von der nächsten aus anrufen können. Den Anruffilter aktivieren, respektive individuelle Nummern oder Nummernranges sperren, können Mobilkunden über das Swisscom Cockpit (das Swisscom Cockpit anzusurfen ist auch im Ausland kostenlos).
Einen ähnlichen Service bietet der Provider auch für unerwünschte Werbe-SMS an. Auf der entsprechenden Seite bietet Swisscom ein Kurznummern-Register an, welches dabei hilft, den Absender zu identifizieren und gezielter blockieren zu können.
Zudem lässt Swisscom wissen, dass neu auch Prepaid-Kunden von diesem Angebot profitieren – ab dem 1. Juli.



Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.