News 18.05.2005, 08:45 Uhr

Liebling, ich habe den Game Boy geschrumpft

Nintendo präsentiert an der Spielmesse E3 seinen bisher kleinsten Game Boy.
[1] Die E3 ist immer wieder für Überraschungen gut. Nintendo stellte an der Spielmesse einen neuen Game-Handheld vor. Er sei nur ein Haarbreit grösser als Apples iPod mini, so der japanische Spielhersteller. Das Gerät misst gerade Mal 10,2x5,1x1,8 Zentimeter. Auf die Waage bringt der Game Boy Micro 79,4 Gramm. Laut Hersteller wartet er mit der gleichen Rechenleistung wie der Game Boy Advance SP auf. Zudem soll er über den hellsten Bildschirm verfügen, die ein Nintendo Handheld je hatte. Spielen lassen sich mit dem Gerät Game-Boy-Advance-Titel. Geplantes Veröffentlichungsdatum ist Herbst.
Zum GameCube-Nachfolger Revolution hielt sich Nintendo noch sehr bedeckt. Die neue Konsole wird 2006 erscheinen und wie die Konkurrenten Xbox 360 sowie PlayStation3 einen Prozessor verwenden, der auf IBMs PowerPC-Architektur basiert. Für den Grafikchip wird ATI zuständig sein. Gemäss Firmenpräsident Satoru Iwata handelt es sich bei dem Gerät um Nintendos bislang kleinste Konsole. An Medien Schluckt Revolution 12-Zoll-Disks. Das Gerät soll ausserdem mit GameCube-Titeln zu Recht kommen. Weitere Features sind 512 MB Arbeitsspeicher, Drahtlostechnologie, USB-2.0-Ports und Unterstützung für SD-Speicherkarten.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.