News 18.06.2008, 10:25 Uhr

Roboter im EM-Fieber

Fussballspiele ohne Motzen, ohne Schwalben, fair und völlig emotionslos: Das und noch viel mehr gab es in den vergangenen drei Tagen an der Roboter-Europameisterschaft 2008 in Zürich-Oerlikon zu bestaunen.
Die Stars an der Euroby 2008 sind zehn Zentimeter grosse «Würfel»-Roboter und agierten vom 15. bis 17. Juni im Artificial Intelligence Laboratory (Al Lab) der Universität Zürich an der Vorrunde zur Europameisterschaft der Roboterfussballer. Analog zur «echten» Europameisterschaft werden die Spiele der Robokicker in der Schweiz und Österreich ausgetragen. Der entscheidende Unterschied von den menschlichen Stars wie Cristiano Ronaldo oder Luca Toni zu den würfelartige Roboterfussballer, ist die Fernsteuerung per Computer. Doch auch auf dem Spielfeld des Universitäts-Standorts in Oerlikon richten allein die besten Individualisten wenig aus, wenn sie keine Mannschaft bilden. Sobald der Anpfiff des Schiedsrichters ertönt, übernimmt der Teamrechner per Funk das Kommando über seine Robokicker. Über eine Kamera bekommt er die derzeitigen Positionen der Roboter 120 Mal pro Sekunde mitgeteilt und entscheidet blitzschnell über die nächsten Spielzüge seiner Spieler, die mit verblüffender Geschwindigkeit versuchen den Ball ins gegnerische Tor zu schieben.
Wissenschaftlicher Hintergrund
Auf den ersten Blick mag Roboterfussball wie blosse Spielerei anmuten. Doch Roboterfussball ist nicht nur spannend, sondern auch vor einem wissenschaftlichen Hintergrund höchst interessant. Die Fussball-Roboter geben einen Einblick in die Hightech-Anwendungsmöglichkeiten von Mechatronik, Robotik, Softwaretechnologie und künstlicher Intelligenz. Die Erkenntnisse die dabei gewonnen werden, bilden die Basis für künftige industrielle Anwendungen – etwa für neue intelligente, mobile Roboter, die sich selbstständig in unbekannter Umgebung (Fabrikhallen, Museen oder Krankenhäuser) bewegen können. Nachdem die Robokicker ihre Konkurrenz nun an der Vorrunde in Zürich abgetastet haben, wird die Finalrunde der Euroby 2008 vom 19. bis 22. Juni 2008 in Linz augetragen.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.