«Home Drop» 05.06.2020, 09:54 Uhr

UPC lässt Päckli mit TV-Box oder Modem von Post abholen

Ein Rücksende-Etikett aufs Päckli kleben und ab in den Milchkasten. Der Pöstler holt die alte TV-Box oder das Modem dann ab. Der neue UPC-Service ist für die Kunden gratis.
Der Pöstler oder die Pöstlerin holt Ihr altes UPC-Modem oder die defekte TV-Box ab
(Quelle: UPC)
Seit dem 5. Juni 2020 können UPC-Kunden ihre defekte oder alte TV-Box (unser Test) oder ihr Modem einfach in den Milchkasten legen und die Post holt das Päckli ab, schreibt UPC auf seiner Webseite. Damit spart man sich den Weg zur Post-Filiale. Auch jene, die das Zuhause nicht verlassen wollen oder können, können alte oder defekte Geräte unkompliziert retournieren.
Ab sofort müssen Kunden nur noch ein Rücksende-Etikett (oberer Bereich selbstklebend) auf das Paket kleben und es dann ins Milchfach oder auf/neben den Briefkasten legen. Die Rücksende-Etikette ist gemäss UPC bereits vorfrankiert und liegt gelieferten Geräten bei. Eine Rücksendung muss nirgends angemeldet werden und ist für UPC-Kunden gratis. Eine herausstehende Lasche signalisiert dem Pöstler oder der Pöstlerin, dass ein Paket zur Abholung bereitsteht. Wichtig: Der gelbe Teil muss für den Pöstler sichtbar sein.
Auf dieser Webseite finden Sie ein Video, in dem das Home Drop kurz erklärt wird.
Lösen Sie den rechten Teil an der Perforation ab – das ist Ihre Quittung
Quelle: Videostill/UPC
Wie UPC mitteilt, wird der neue Service «Home Drop» in den «meisten Verbreitungsgebieten von UPC» angeboten.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.