News 06.05.2004, 11:15 Uhr

Aus für Gratis-Mail-Dienst Firemail

Der Internetdienstleister Lycos plant, den kostenlosen Service Firemail zu schliessen. Wer seine alte Mail-Adresse dennoch behalten möchte, muss künftig bezahlen.
Ab dem 1. Juni steht für Firemail-Anwender [1] eine grosse Änderung bevor. Der Service wird in den ebenfalls kostenlosen Dienst Lycos Mail [2] integriert. Dieser wartet mit Zusatzfunktionen wie Spam- und Virenschutz auf. Während einer Übergangszeit von drei Monaten sind Firemail-User noch unter der alten Adresse erreichbar. Anwendern, die nicht auf ihre frühere Adresse verzichten möchten, bleibt nur der Wechsel zum kostenpflichtigen Dienst Lycos Premium Mail. Sie erhalten dabei zwischen 10 und 20 Prozent Rabatt. Laut Lycos bleibt die namensverwandte Suchmaschine Fireball von der Änderung unberührt.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.