VOSTRA 24.01.2023, 09:30 Uhr

Onlinebestellung von Strafregisterauszug wird günstiger

Durch das neue Strafregister-Informationssytem VOSTRA wird vieles schneller und benutzerfreundlicher. Durch die technischen Neuerungen konnte auch der Bestellpreis gesenkt werden.
Bestellformular für den Strafregisterauszug
(Quelle: Screenshot/PCtipp.ch)
Wer bisher online einen Strafregisterauszug bestellte – beispielsweise für die Jobsuche oder Wohnungsmiete –, bezahlte dafür 20 Franken. Neu werden dafür nur noch 17 Franken fällig, wie das Bundesamt für Justiz in einer Mitteilung schreibt. Bestellen können Sie den Strafregisterauszug über die Webseite des Eidgenössischen Justiz- und Polizeidepartements (EJPD) unter strafregister.admin.ch, wo Sie auf Auszug bestellen klicken.

VOSTRA

Am Montag, 23. Januar 2023, ist das neue Strafregisterrecht in Kraft getreten. Gleichzeitig startete das neue Strafregister-Informationssystem VOSTRA. Dadurch können Gerichte, Staatsanwaltschaften und Strafvollzugsbehörden direkt in VOSTRA ihre Daten von ihren eigenen Systemen per Knopfdruck abspeichern – die manuelle Eingabe entfällt. Aufgrund der technischen Neuerung konnte auch der Preis für die Bestellung eines Strafregisterauszugs gesenkt werden.

Neues Design Strafregisterauszug

Der Strafregisterauszug wurde zudem überarbeitet und hat nun ein übersichtlicheres Erscheinungsbild, so das Bundesamt für Justiz. Am Bestellprozess habe sich nichts geändert. Wie bisher kann die Bestellung via Bestellformular online erfasst und das Formular anschliessend ausgedruckt, unterschrieben und per Post eingeschickt werden.
Wer das lieber alles komplett online erledigt: Das soll künftig möglich sein. Man benötigt dafür allerdings einen staatlichen digitalen Ausweis (E-ID). Der Bundesrat wird dazu voraussichtlich im Sommer 2023 die entsprechende Botschaft verabschieden. Weiterhin möglich ist die Bestellung am Schalter der Schweizerischen Post.
Hinweis: Die Bezahlung via Einzahlungsschein ist nicht mehr möglich, sondern nur noch per Debitkarte, Kreditkarte, Postfinance oder Twint. Alternativ kann in einer Postfiliale bestellt und bezahlt werden.

Vorsicht bei Bestellung eines Strafregisterauszugs im Internet

Das EJPD warnt auf seiner Webseite, dass vermehrt Meldungen über Täuschungen bei der Bestellung von Strafregisterauszügen im Internet gemeldet werden.
Aktuell bekannte gefälschte Webseiten sind:
  • https://registerwegweiser​.online
  • https://www.bopayment​.info/strafregisterauszug-schweiz 
  • https://www.dienstweg​.info/strafregisterauszug



Kommentare
Avatar
musk1953
vor 3 Tagen
es sind wahrscheinlich wenige, die einen solchen bestellen wollen/müssen. und ob das dann 3 franken mehr oder weniger kostet, macht die suppe nicht feiss. dafür wären hätte man das geld anders ausgeben können. die schlafmützen in bern würden lieber mal mit der elektronischen autobahnvignette endlich vorwärts machen, denn die brauchen millionen benutzer. oder mit dem patientendossier.