News 02.07.2015, 10:11 Uhr

TripIt: Reisen ohne Stress

Der geniale Dienst bringt den Seelenfrieden für alle, die ihre Reisen selber buchen. Und eine App gibt’s auch.
Ferien und Geschäftsreisen selbst zu buchen, ist heute fast schon Standard. Allerdings führt diese Unabhängigkeit vom Reisebüro zu deutlich mehr Eigenverantwortung. Für viele Reisende (mich eingeschlossen) verursachen die Bestätigungen mitunter den grössten Stress. Seitenlange E-Mails mit bunten Bildern, Hotel-Werbung, Vertragsbestimmungen und mehr lassen daran zweifeln, dass dies ein Ticket sein soll:
Eine zweiseitige Bestätigung in A4 – doch eigentlich zählt nur eine Nummer
Schlimmer noch: Im obenstehenden Beispiel soll eine einzige 12-stellige Buchungsnummer die Tickets für zwei Flüge mit jeweils 4 Personen abdecken? Ob das gut geht? Und das sind nur die Flüge – bei der Autovermietung und den Hotels sind die Zweifel auch nie ganz ausgeräumt.

Der TripIt-Dienst

Doch damit ist Schluss, dem Online-Service TripIt sei Dank. Er entschlüsselt die überfrachteten E-Mails und extrahiert alle relevanten Informationen. Wenn es mehrere Bestätigungen gibt, werden diese als lupenreiner Reisebeschrieb zusammengefasst, fein säuberlich nach Datum sortiert.
Die zugehörige App listet alle Informationen übersichtlich auf, bis hin zu Sitzplatz-Reservationen und anderen Details. Die Apple Watch wird ebenfalls unterstützt, damit aktualisierte Informationen den direkten Weg zum Reisenden finden.
Die Details und Chronologie einer Reise
Mehr noch: Die App blendet auf Wunsch die Strecke zum Ziel in Google Maps ein, damit die Navigation sofort gestartet werden kann. Sie zeigt ausserdem die geschätzten Checkout- und Checkin-Zeiten, damit die Reise pünktlich weitergeht. Die Checkouts sind jedoch reichlich knapp bemessen und sollten mit Vorsicht genossen werden, wenn der Flieger erwischt werden soll.

Praktisch ohne Aufwand

Damit die Reise auf fast schon magische Weise organisiert wird, ist nur wenig Arbeit nötig. Legen Sie unter www.tripit.com ein kostenloses Konto an. Wichtig: Verwenden Sie dazu dieselbe E-Mail-Adresse wie für die Buchungen, sonst funktioniert der Dienst nicht.
Wenn Sie eine Buchungsbestätigung per E-Mail erhalten, schicken Sie diese unverändert an die E-Mail-Adresse plans@tripit.com weiter. Dort wird sie aufgrund der Absender-Adresse Ihrem Konto zugeordnet. Das war’s – leichteste Übung!
Wenn sich zum Beispiel die Abflugzeit nachträglich ändert, muss diese E-Mail ebenfalls an TripIt geschickt werden. Dort wird der Konflikt erkannt und gemeldet; anschliessend wird die korrekte Buchung manuell in der App ausgewählt.
Fazit: Der TripIt-Dienst ist ein Muss für Selberbucher. Nie war es einfacher, eine Reise unter Kontrolle zu halten – von der beruhigenden Gewissheit, dass alles seine Richtigkeit hat, ganz zu schweigen.
Die universelle App für iOS kostet 1 Franken, für Android 99 Rappen. Alternativ ist für beide Plattformen eine kostenlose, werbefinanzierte Variante erhältlich.

Testergebnis

Informationsgehalt, Handhabung, kostenlos
Etwas altbackene Oberfläche

Details:  Ab iOS 7 (universal, Apple-Watch-Unterstützung), ab Android 4.0

Preis:  1 Franken

Infos: 
tripit.com

Leserwertung

Jetzt abstimmen!
Was halten Sie vom Produkt?


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.