News 15.11.2007, 10:04 Uhr

Browser Safari macht Fortschritte

Safari 3.0.4 bringt viele Neuerungen, darunter eine Cookie-Verwaltung, eine Volltextsuche über die besuchten Seiten und ein Windows-gerechtes Fensterverhalten.
Der ersten Version von Safari für Windows merkte man an, dass sie um jeden Preis termingerecht auf die Entwicklerkonferenz fertig gestellt werden musste. Aus der ehemaligen Fehlerparade ist aber mittlerweile ein ernst zu nehmender Webbrowser herangereift. Einige gravierende Sicherheitsprobleme sind mittlerweile behoben. Das soeben erschienene Safari 3.0.4 bringt nicht nur Fehlerkorrekturen, sondern auch neue Features. Dazu gehören ein Cookie-Management, Tooltip-Hinweise, Rechtschreib- und Grammatikkorrektur und eine verbesserte Bookmark-Verwaltung. Die Suche in der History bezieht jetzt den gesamten Text der besuchten Webseiten mit ein. Unter Windows verhält sich das Programmfenster nun so, wie es Windows-Benutzer gewohnt sind: Das Fenster kann von allen Seiten her vergrössert und verkleinert werden. Safari 3 befindet sich noch immer im Beta-Status und sollte nur zu Testzwecken verwendet werden.

Autor(in) David Lee


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.