News 07.02.2007, 10:45 Uhr

Corel Painter geht in die zehnte Runde

Das Malprogramm Painter ist in einer neuen Version erschienen. Es läuft sowohl auf Windows Vista als auch auf Macs mit Intelprozessoren.
Der Malklassiker Corel Painter [1] geht bereits in die zehnte Runde; die Versionsnummer wird mit einem X gekennzeichnet. Die Software läuft auch auf den aktuellsten Systemen der Windows- und Macintoshwelt. Neu steht dem Benutzer ein Pinseltyp namens "RealBrisle" zur Verfügung, dessen Borsten sich dynamisch spreizen. Ausserdem sind Hilfslinien für den Goldenen Schnitt und die Goldene Spirale, eine Verfremdungspalette sowie zusätzliche Werkzeuge zum Abwedeln und Aufhellen hinzugekommen.

Autor(in) David Lee


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.