News 11.05.2009, 08:57 Uhr

Gratis-Tool checkt Windows-7-Fähigkeit

Ist Ihr Rechner fit für den Vista-Nachfolger? Das kostenlose Microsoft-Tool «Windows 7 Upgrade Advisor» verrät Ihnen das. Die Software liefert auch Lösungsvorschläge, um den Rechner auf den neusten Stand zu bringen.
Das Gratis-Tool der Redmonder untersucht nach der Installation und dem Start alle internen Komponenten des Rechners, die angeschlossenen Geräte und die installierten Applikationen. Es schlägt Alarm, wenn Kompatibilitätsprobleme festgestellt werden und liefert Vorschläge, wie diese beseitigt werden können.
Die Überprüfung dauert einige Minuten. Das kostenlose Tool sollte auch dann verwendet werden, wenn die Installation des kürzlich veröffentlichten Release Candidate von Windows 7 geplant ist.
Die Ergebnisse listet das Gratis-Tool in den drei Bereichen «System Requirements», «Devices» und «Programs» auf. Im Zuge dessen lässt sich herausfinden, ob alle System-Voraussetzungen erfüllt werden und alle Geräte (-Treiber) und installierten Anwendungen kompatibel mit Windows 7 sind.
Dem Bereich «System Requirements» lassen sich die Mindestvoraussetzungen für den Einsatz von Windows 7 entnehmen:
• CPU: mindestens 1 GHZ
• RAM: mindestens 1 GB (32-Bit-Version) bzw. 2 GB (64-Bit-Variante)
• Festplatte: mindestens 16 GB frei (32-Bit) respektive 20 GB frei (64-Bit)


Kommentare

Avatar
Tuxone
11.05.2009
Mich nimmt wunder wieso Windows 7 20 GB Festplattenplatz braucht. Ich mein, schlussendlich ists ja nur ein Bertiebssystem. Wahrscheinlich wurde im Quellcode das alte einfach auskommentiert. Nur so zur Sicherheit. Bei einem allfälligen Problem könnte man ja den Status Windows 3.1 wieder her holen? Am Taschenrechner und Paint kanns ja wohl nicht liegen.

Avatar
Google
11.05.2009
Mich nimmt wunder wieso Windows 7 20 GB Festplattenplatz braucht. Die können sich so viel ärger ersparen, 90% der User installieren das System, wollen ein Programm installieren und weinen dann bei Microsoft dass es nicth geht, weil die Platte schon von Anfang an gefüllt ist.. Ausserdem braucht die Auslagerungsdatei, allfällige Updates, und auch der Hibernate Status viel Speicherplatz

Avatar
X5-599
11.05.2009
Und für alle Hypochonder: Note: Information about your computer will be sent back to Microsoft; however, no information will be used to identify or contact you. For more information, read our privacy statement. Hilfe, es telefoniert nach Hause :-)

Avatar
Juerg Schwarz
11.05.2009
Und für alle Hypochonder: Note: Information about your computer will be sent back to Microsoft; however, no information will be used to identify or contact you. For more information, read our privacy statement. Hilfe, es telefoniert nach Hause :-) Ist doch klar. Und sendet noch dazu alles was er da sonst noch auf dem System findet. Nimmt mich nur wunder wozu das gut sein soll. Kinderkram. Und alle saugen saugen schon wieder.

Avatar
BlackIceDefender
11.05.2009
Und für alle Hypochonder: Note: Information about your computer will be sent back to Microsoft; however, no information will be used to identify or contact you. For more information, read our privacy statement. Hilfe, es telefoniert nach Hause :-) Guter Knochen ! Hypochonder..... das sind doch diejenigen, die zum Arzt gehen, weil sie glauben, gerade das zu haben, was in den news als krankheit oder pandemie kommt. dumm ist nur, ich habe immer noch keinen fuessikater gefunden wegen all den fenster-Kopfwehs. Und alle saugen saugen schon wieder bei mir funzt das nicht so gut mit dem staubsauger. auch habe ich angst, dass das dann teile meiner anatomie schwups entfernt - autsch! also da das win 7 ja viel schneller sein soll - quasi vista mit warp 10 oder auf steroiden UND amphetaminen, dann braucht es doch dan advisor nicht. ist eh schneller als mit dem vorinjizierten Vista.

Avatar
Masche
11.06.2009
Ausserdem braucht die Auslagerungsdatei, allfällige Updates, und auch der Hibernate Status viel SpeicherplatzBei mir braucht speziell die Systemwiederherstellung von Vista sehr viel Platz. In ca. einem Monat sind jeweils etwa 25 GByte verbraucht, bevor ich die Datenträgerbereinigung durchführe. Da scheinen mir die 20 GByte geradezu noch bescheiden.